Dateien schnell & ununterbrochen kopieren

Dateien schnell & ununterbrochen zu kopieren ist bei Windows nicht so ohne Weiteres so einfach wie es klingt. Seit Erscheinung vom ersten kommerziell erfolgreichem Windows 3.1 vor ziemlich genau 25 Jahren (März 1992) bekommt Windows es nicht fertig, seinem Kopier-Roboter beizubringen, unkopierbare Dateien nur auszulassen und zu protokollieren, und dann aber weiter zu kopieren, anstatt alles kommentarlos abzubrechen, sodass der Benutzer beim Abbruch gar nicht mehr weiss, was er nun kopiert hat und was noch nicht. Es entsteht Unordnung und entweder unnötige Dateien-Doubletten oder – noch viel schlimmer – kommt es zum Datenverlust, weil man etwa darauf vertrauien hat, dass Windows alles kopiert hat, und man hat die kopierte Quelle gelöscht. Könnte ein Albtraum werden. Ein Zeugnis geistiger Armut für Microsoft, dass es in einem mehr als Vierteljahrhundert nicht in der Lage war, eine derart simple, jedoch wichtige, Funktion zu implementieren.
Um das zu kompentieren gibt es aber zwei Empfehlungen: zum einen das altbewährte „Unstoppable Copier“ (HIER download, Installaton auf dem Rechner, nicht portable) – das kleine Tool überspringt die vorerst unkopierbaren Dateien (z.B. Dateinamen mit fehlerhaften Zeichen oder Länge, oder gar Dateien von beschädigten, zerkratzten CD’s etc.), protokolliert diesen Vorgang, und versucht nach dem Kopieren aller anderen Dateien, die unkopierbare dateie noch einmal zu kopieren, und wenn es weiterhin nihct geht, bekommt man eine detaillierte Information darüber, und hat dann die Möglichkeit, sich speziell um eine bestimmte konkrete Datei zu kümmern. Und als zweite Empfehlung gibt es die FastCopy Portable (HIER download, portable Version), womit Sie Dateien schneller als mit dem Windows Explorer kopieren, und dank Portable-Version ohne Installation an jedem Rechner.